Chronik | Wien
28.08.2018

Schaulustige behinderten Einsatzkräfte nach Verkehrsunfall

Wien-Favoriten: Zwei Pkw kollidierten, eines der Fahrzeuge schlitterte in einen geparkten Wagen.

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Kreuzung am Wienerberg in Wien-Favoriten sind am Dienstag zwei Personen verletzt worden. Zwei Pkw kollidierten, eines der Fahrzeuge schlitterte in einen geparkten Wagen und kam erst auf dem Gehsteig zu stehen. Beide Lenker erlitten bei dem Unfall Prellungen. Bei der Versorgung durch die Rettung behinderten Schaulustige die Einsatzkräfte, berichtete die Feuerwehr.

Die zwei Pkw stießen am Dienstag gegen 9.00 Uhr aus bisher unbekannter Ursache zusammen. Ein Wagen schlitterte bis auf den Gehsteig, der andere blieb mitten im Kreuzungsbereich stehen. Die Feuerwehr Wien sicherte die Unfallfahrzeuge und baute an der Unfallstelle vorsorglich einen Brandschutz auf. Die Berufsrettung Wien und die Besatzung des Wiener Rettungshubschraubers kümmerten sich um Bergung und Versorgung der Verletzten.

Ein Lenker, ein 59 Jahre alter Mann, erlitt Prellungen im Beinbereich, konnte aber selbst aus dem Auto aussteigen. Laut Rettung wurde er notfallmedizinisch gecheckt, wollte sich aber nicht ins Krankenhaus bringen lassen. Die zweite beteiligte Lenkerin, eine 44-jährige Frau, erlitt ebenfalls Prellungen und Abschürfungen. Sie wurde zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus gebracht.

Laut Feuerwehr fand sich während der Arbeiten der Einsatzkräfte eine große Zahl von Schaulustigen am Unfallort ein. Die Leute behinderten die Arbeiten, Feuerwehrleute mussten einen Sichtschutz rund um die Verletzten aufbauen.