Symbolbild: Stau auf der Südosttangente

© Kurier / Deutsch Gerhard

Chronik Wien
02/18/2019

Frühverkehr: Chaos auf der Südosttangente

Lkw verlor Ladegut. Bis zu 25 Kilometer Stau führen zu erheblichem Zeitverlust.

Im Wiener Morgenverkehr kam es zu erheblichen Verzögerungen. Langsam wird es besser, aber die Verkehrsbehinderung besteht noch. Grund dafür ist Ladegut, das ein Lkw auf der A23 verloren hat. Der Crash vor dem Stadlauer Tunnel in Fahrtrichtung Norden hat Montagfrüh für kilometerlangen Stau auf der Wiener Südosttangente gesorgt.

 

Es blieb nur ein Fahrstreifen frei, laut ÖAMTC reichte die Blechlawine im Frühverkehr etwa 25 Kilometer bis über den Knoten Vösendorf zurück. Der Touringclub empfiehlt, die A23 zu meiden und etwa auf die Triester Straße auszuweichen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.