Chronik | Wien
22.06.2018

Rauferei in Wien-Favoriten erst mittels Tränengas beendet

Am Columbus-Platz flogen die Fäuste. Russen konnten keinen Grund für Streit nennen.

Zwei Männer sind am Donnerstag zu Mittag aus unbekanntem Grund am Columbusplatz in Wien-Favoriten aneinandergeraten. Ein Passant verständigte daraufhin die Polizei. "Beim Einschreiten der Beamten flogen bereits die Fäuste und sämtliche Versuche, die beiden Männer zu trennen blieben erfolglos", hieß es seitens der Polizei. Erst der Einsatz von Pfeffersprays beendete die Auseinandersetzung.

Der 37- und der 44-Jährige gaben schließlich auf. Ein Grund für den Streit wurde gegenüber den Beamten nicht angegeben. Beide Russen wurden angezeigt.