© LPD Wien

Chronik Wien
08/05/2020

Radfahrer schlägt Fußgänger ins Gesicht: Lebensgefahr

Die Polizei sucht mittels Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter.

Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer wird verdächtigt, einem 47-jährigen Fußgänger am 27. Juli einen Faustschlag versetzt zu haben. Der Vorfall ereignete sich im Donaupark nahe der Che Guevara Statue in Wien-Donaustadt. Der Schlag war so heftig, dass der Fußgänger zu Boden ging und mit dem Kopf auf dem Asphalt aufschlug.

Dem Angriff dürfte ein Zusammenstoß der beiden vorausgegangen sein. Weiters soll der mutmaßliche Täter Zeugen durch Wurfbewegungen mit seinem Schuh bedroht haben. Anschließend flüchtete der Mann im Beisein einer Fahrradfahrerin, die augenscheinlich zu dem Tatverdächtigen gehört haben soll, in Richtung Arbeiterstrandbadstraße.

Intensivstation

Der 47-Jährige wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und schwebt in Lebensgefahr, er befindet sich auf der Intensivstation eines Spitals.

Mit Hilfe einer Zeugin konnte ein Phantombild des mutmaßlichen Täters erstellt werden. Nun ersucht die Landespolizeidirektion Wien um die mediale Veröffentlichung des Phantombildes. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) zu dem Vorfall oder dem mutmaßlichen Täter werden an 01-31310 DW 74035 oder 74350 erbeten.

Personsbeschreibung: Männlich, Größe: zirka 175 cm; kräftige Statur – jedoch keine hervorstehende Muskulatur; zwischen 30 und 40 Jahre, dunkle, kurze Haare; Gesicht: Kinnbart; Typ: Österreicher; Dialekt: vermutlich Wiener Dialekt; Bekleidung: dunkles T-Shirt, vielleicht mit Aufdruck einer Band (Heavy Metal, eine Flamme oder ähnliches); Schuhe: weiß

Die Begleiterin soll zirka 175 cm groß sein und 30 bis 35 Jahre alt; bekleidet war diese mit einem ärmellosen, schwarz/weiß gestreiften Kleid. Es gibt keine Informationen zu den Fahrrädern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.