Wiener Prater

© Jeff Mangione

Chronik Wien
05/04/2020

Polizisten attackiert: Pfeffersprayeinsatz im Prater

Bei zwei Einsätzen in Wien wurden am Sonntag Polizisten angegriffen.

In einem Stiegenhaus eines Wohnhauses in der Othmargasse in Wien-Brigittenau soll am Sonntagnachmittag zuerst ein 33-Jähriger geschrien und gelärmt haben. Als die Polizie eintraf stellte sich heraus, dass der Iraner alkoholisiert war. Laut Polizei attackierte er die Beamten mit Tritten und Schlägen. Ein Polizist wurde verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Der Betrunkene wurde vorläufig festgenommen. 

Müll auf Wiese geschmissen

Am Abend soll dann auf der Arenawiese im Wiener Prater ein 44-jähriger Österreicher ohne ersichtlichen Grund mehrere Mistkübel ausgeleert haben. Als Beamte den Mann um 19.35 Uhr auf sein Verhalten ansprachen, soll er sie mit dem Umbringen bedroht und versucht haben zu flüchten. Die Polizisten setzten Pfefferspray ein. Der Mann wurde ebenfalls vorläufig festgenommen.

Verpassen Sie keine Meldung von Polizei, Feuerwehr oder Rettung mit dem täglichen KURIER-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.