© LPD Wien

Chronik Wien
08/03/2020

Polizei schnappt mehrere Drogenhändler in Wien

Ein internationaler Suchtgiftring wurde zerschlagen.

Eine Ermittlungsgruppe des Landeskriminalamts gelang die Festnahme von drei mutmaßlichen Drogenhändlern. Die Männer, ein 37-jähriger Bosnier, ein 48-jähriger Serbe und ein 57-jähriger Kosovare werden verdächtigt, Teil einer Gruppe zu sein, die internationalen Suchtgifthandel betreibt.

Bei den Zugriffen in zwei Wohnungen stellten die Beamten knapp 100 Gramm Kokain und zirka 5.000 Euro Bargeld sicher. Ein Komplize der drei Männer war bereits am Anfang Juli nach einer Observation festgenommen worden, er hatte 240 Gramm Kokain und 7.000 Euro Bargeld bei sich.

Drogen in Wohnung

Am Sonntag gelang der Polizei dann ein weiterer Schlag gegen Drogenkriminalität. Nach längerer Ermittlungstätigkeit kam es zu einer Wohnungsöffnung wegen des Verdachts auf Suchtgifthandel. Bei der Durchsuchung bemerkten die Beamten eine Schnur, die durch das WC-Fenster nach außen führte.

Am Ende der Schnur, an der Außenmauer, befand sich ein Sack, in dem das gesuchte Suchtmittel versteckt war: Es wurden 455 Gramm Heroin, 173 Gramm Kokain und 90 Gramm Cannabiskraut sichergestellt. Darüber hinaus stellten die Beamten Bargeld, Verpackungsmaterial und Mobiltelefone sicher. Drei Männer wurden festgenommen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.