Zivilbeamte der Polizeieinheit "EGS"

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
11/06/2020

Polizei schnappt drei mutmaßliche Dealer und stellt große Mengen Drogen sicher

Zunächst wurden Suchtmittelhändler im 14. und dann im 12. Bezirk festgenommen.

Am Donnerstag gegen 12 Uhr nahmen Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) einen mutmaßlichen Suchtmitteldealer, ein 26-jähriger Serbe, auf frischer Tat fest. Der Mann wurde von den Beamten beim Drogenverkauf auf offener Straße beobachtet.

Bei ihm wurden 21 Portionssäckchen Heroin (rund 32 Gramm) und Bargeld in Höhe von 1.155 Euro sichergestellt. Zwei mutmaßlicher Käufer, die beide aus Österreich stammen, wurden einvernommen und anschließend auf freiem Fuß angezeigt.

30.000 Euro sichergestellt

Gegen 15.45 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Hohenbergstraße dann zu einem Streit in eine Wohnung gerufen. Im Zuge dessen sahen die Beamten diverse Suchtmittel im Wohnzimmer. Da der Verdacht bestand, dass sich weitere Drogen in der Wohnung befinden, übernahmen das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, die weitere Amtshandlung.

Im Zuge der Durchsuchung der Wohnung stellten die Beamten 2.438,18 Gramm Ecstasy, 1.103,07 Gamm Amphetamine, 236,96 Gamm Cannabis, 589 LSD-Trips, 592,51 Gramm MDMA und Bargeld in Höhe von 30.000 Euro sicher. Die beiden anwesenden Männer, ein 31 Jahre alter Serbe und ein 40-jähriger Pole, wurden wegen des Verdachts des Suchtmittelhandles festgenommen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in ihr E-Mail-Postfach:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.