Symbolbild

© APA/HERBERT NEUBAUER

Chronik Wien
06/05/2020

Peffersprayeinsatz: Mann bewarf Polizei mit Glasscherben

Der Mann musste beruhigt und schließlich festgenommen werden.

Am Donnerstag kam es zwischen einem 49-jährigen Rumänen und Mitarbeitern einer Sozialeinrichtung in der Darwingasse in Wien-Leopoldstadt zu einer Auseinandersetzung, da der 49-Jährige keinen Mund-Nasen-Schutz tragen wollte. Der Beschuldigte schlug in Folge mehrere Fensterscheiben ein, weshalb die Polizei alarmiert wurde.

Der Mann wiedersetzte sich aber und bewarf die Beamten mit Glasscherben. Da er sich nicht beruhigen wollte, griffen die Polizisten zum Pfefferspray. Anschließend wurde der Mann festgenommen und ärztlich versorgt. Bei dem Einsatz wurden keine Polizisten verletzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.