Die Parkraumüberwachung brachte einige Fahndungserfolge.

© KURIER/Gilbert Novy

Wien
02/29/2016

Parkraumüberwachung: 440 gestohlene Autos entdeckt

Kontrollorgane können seit zwei Jahren Fahndungsabfragen stellen. Die Zahl der entdeckten Verfehlungen ist hoch.

Seit zwei Jahren gibt es in Wien das neue Fahndungssystem der Parkraumüberwachungstruppe. Die Mitarbeiter können seither Fahrzeuge mit einer polizeilichen Fahndungsabfrage überprüfen. Und die Zahlen der aufgedeckten Verfehlungen und Straftaten sind erstaunlich: So haben die Kontrollorgane seit 22. Februar 440 gestohlene Fahrzeuge gefunden und 378 gestohlene Kennzeichen entdeckt.

Außerdem fand die Parkraumüberwachungstruppe 839 Fahrzeuge, nach denen kriminalpolizeilich gefahndet wurde. Das heißt, ein Gefährt stand im Zusammenhang mit einer strafbaren Handlung.

Darüber hinaus fielen den Mitarbeitern auch noch 4417 Vehikel auf, die ohne Kfz-Haftplichtversicherung waren. Sie bekamen kein Pickerl mehr und hätten nicht mehr fahren dürfen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.