Chronik | Wien
28.06.2018

Ottakring: Neun Wochen Biergenuss

Ab 28. Juni steht das Hopfengetränk in der Ottakringer Brauerei wieder im Fokus

Wo könnte in Wien ein Bierfestival stattfinden – wenn nicht in dem Bezirk, bei dem man auch gleich an eine Brauerei denkt: Ottakring. Das wissen wohl auch die Veranstalter der „Braukultur Wochen“, die heuer bereits zum sechsten Mal von 28. Juni bis 29. August ein Hopfengetränk-Festival auf dem Areal der Brauerei veranstalten.

Nachdem sich das Event in den vergangenen Jahren als sommerliches Highlight etabliert hat, wurde die Veranstaltung heuer erweitert: So gibt es heuer 18 statt neun Gastbrauereien, mehr als 150 Biere zu verkosten, noch mehr Livemusik und eine größere Sonnenterrasse als in den Vorjahren. „Wir wollten noch mehr urbane Lebensfreude auf unser Brauereigelände holen“, sagt Matthias Ortner, Vorstand der Ottakringer Brauerei.

Donnerstags-Anstich

Immer donnerstags wird zudem ein 50-Liter-Holzfass mit einer Bierspezialität angeschlagen. Den Anfang macht ein unfiltriertes Helles aus dem Lagertank. Dazu kommen die kreativen Kreationen aus diversen Kleinstbrauereien, die in der „Craft Bier Area“ anzutreffen sind. Wöchentlich werden zwei Gastbrauereien vorgestellt – aus Liechtenstein, England, Italien und sogar aus Brasilien. Wer sich zwischen 17 und 18 Uhr am Gelände einfindet, dem wird ein Bier Ottakringer Vielfalt um 1,50 Euro kredenzt.

Wem trinken alleine nicht genug ist, der wird vielleicht im Rahmenprogramm fündig: Man kann etwa Bierbingo oder Bierquiz spielen und an einer Führung durch die Brauerei teilnehmen. Mutige können beim Bierkistlsingen ein Ständchen zum besten geben und Sportliche beim – nur einmalig stattfindenden – Bieryoga mitmachen.