Chronik | Wien
04.10.2018

Notschlafstelle "VinziBett" sucht neuen Standort

Haus in der Ottakringer Straße muss nach Mietvertragskündigung geräumt werden.

Die Wiener Notschlafstelle "VinziBett" sucht einen neuen Standort in Wien - und zwar dringend, wie die Wiener Vinziwerke am Donnerstag mitteilten. Seit mehr als zwölf Jahren befindet sich die Einrichtung in einem Haus in der Ottakringer Straße. Der Mietvertrag sei gekündigt worden, hieß es.

Täglich würden im VinziBett 50 obdachlose Menschen beherbergt. Der älteste, völlig mittellose Hausgast sei mehr als 80 Jahre alt. Die Betroffenen sind laut der Aussendung nun erneut von Obdachlosigkeit bedroht. Für die meisten, so wurde versichert, gebe es keine ganzjährig geöffnete Einrichtung, die sie aufnehmen würde.

Der Vertrag sei bereits im April gekündigt worden. Seitdem läuft ein gerichtliches Verfahren, wie eine Sprecherin auf APA-Anfrage erläuterte. Gleichzeitig werde auch intensiv nach einer neuen Unterkunft gesucht - bisher aber ohne Erfolg, berichtete die Hilfseinrichtung.