Mehrjährige Haftstrafen für Drogenkuriere in Klagenfurt

© KURIER/Deutsch

wien
04/10/2014

Nokia-Manager veruntreuten eine Million Euro

Zwei Ex-Manager des Konzerns wurden im Wiener Landesgericht rechtskräftig wegen Untreue verurteilt.

Zwei Ex-Manager des Nokia-Konzerns wurden am Donnerstag im Wiener Landesgericht rechtskräftig wegen Untreue verurteilt. Sie hatten innerhalb kurzer Zeit (zwischen März 2011 und Mai 2012) mittels Scheinrechnungen 1,08 Millionen Euro abgezweigt und mithilfe eines libanesischen Geschäftsmanns auf ein Bankkonto in Beirut transferiert.

Als Motivation führten die 34 bzw. 38 Jahre alten Männer ihre Erlebnisse in Osteuropa ins Treffen. Als sie bei Nokia Karriere machten, hätten sie dort "gewisse Gepflogenheiten" erlebt. Es habe einen "relativ lockeren Umgang mit bestimmten Dingen" gegeben. "Es war zu erkennen, dass sich gewisse Leute bei Nokia mit Geschäftspartnern bereichern. Es war so, wie man es sich in schlechten Filmen über Osteuropa vorstellt."

Vergnügt

Nokia-Mitarbeiter hätten Aktivitäten verrechnet, für die es keine Belege gab, sich mit Kunden auf Firmenkosten "in Etablissements vergnügt". Als sie das der Firmenleitung meldeten, habe es keine Konsequenzen gegeben, "außer dass sich einige ans Bein gepinkelt gefühlt haben". Während einer Dienstreise nach Warschau hätten sie sich daher "hypothetisch überlegt, was wäre, wenn wir uns auch bedienen würden".

Mithilfe eines im Libanon agierenden Geschäftsmanns, der früher selbst bei Nokia gearbeitet hatte, wurde daraus Realität. Der Komplize reichte bei Agenturen, die als Nokia-Subunternehmen tätig waren, Scheinrechnungen ein, wobei er Leistungen darstellte und oberflächlich dokumentierte, die in Wahrheit niemals erbracht wurden. Die Beute wurde unter den drei Beteiligten aufgeteilt. Die mittlerweile bei zwei anderen bekannten Konzernen beschäftigten Manager erhielten je 22 Monate auf Bewährung und unbedingte Geldstrafen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.