© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Wien
12/09/2019

Neu in Wien: Die Rettung mit der Handy-App rufen

Kann eine Person nicht mehr sprechen, kann sie Symbole auf der App drücken.

144, das ist die Notfallnummer der Rettung. Aber was, wenn man sie in einer Stresssituation vergisst? Oder nicht mehr sprechen kann?

Dafür gibt es in Wien jetzt eine Abhilfe, mit der Handy-App "Rettung". Sie ist direkt mit der Leitstelle verbunden und liefert beim Drücken eines "Notfall"-Buttons den Helfern den Ort des Notfalls. Außerdem zeigt sie ihnen vorher hinterlegte Informationen wie Name, Alter und Gesundheitsdaten wie Allergien an. Ein Rettungsteam kann auch dann geschickt werden, wenn die Erkrankten nicht mehr sprechen können.

"Bei einem Notruf wird gleich der Standort der Handys an die Leitstelle übertragen. Ein großer Vorteil für Verletzte beim Sport auf der Donauinsel oder beim Wandern im Wienerwald", sagte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) Montag bei der Vorstellung des Dienstes.

Die App "Rettung" mit dem Symbol 144 gibt es kostenlos in den App-Stores. Bei der Anmeldung muss die Mobilnumer eingegeben sowie die Standortortung am Mobiltelefon freigegeben werden. Weitere Daten wie Name, Adresse oder medizinische Zusatzinformationen können freiwillig hinterlegt werden. Diese Details  werden beim Aktivieren des Notrufs übermittelt. Informationen: www.rettungsapp.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.