FLUGSHOW AIRPOWER 2019 IN ZELTWEG: AIRFORCE

© APA/ERWIN SCHERIAU / ERWIN SCHERIAU

Chronik Wien
04/17/2020

Nächtlicher Transport: Black Hawk flog über Wien

Das Bundesheer transportierte Donnerstagnacht einen Intensivpatienten von Vorarlberg nach Wien ins AKH.

In der Nacht auf Freitag wurden in Wien mancherorts Menschen etwas unsanft aus dem Schlaf gerissen. Auf Social Media war schnell die Rede von lauten Hubschraubergeräuschen, die zu hören waren. Der Grund: Ein Black-Hawk-Hubschrauber des Bundesheers flog über Wien und ins AKH.

Das bestätigte Bundesheer-Sprecher Michael Bauer am Freitag auf Twitter. Demnach wurden erst Ärzte aus dem Krankenhaus mit einer S-70-Maschine abgeholt und nach Bludenz geflogen, wo bereits eine fliegende Intensivstation (AB212) wartete. Danach ging es mit einem Intensivpatienten zurück nach Wien.

Wie Bauer auch schrieb, sei es nach dem langen Flug für die Piloten keine einfache Aufgabe gewesen, auf dem AKH zu landen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Nächtlicher Transport: Black Hawk flog über Wien | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat