© LPD Wien

Chronik Wien
10/21/2019

Mutmaßlicher Einbrecher gesucht: Wohnung in Wien durchsucht

Zwei Verdächtige sollen in einer Wohnung in Wien-Landstraße mehrere Tausend Euro Schaden verursacht haben.

Zwei derzeit noch unbekannte Verdächtige sollen laut Polizei am 18. Juli in eine Wohnung in Wien-Landstraße eingebrochen sein. Sie sollen die Eingangstüre mit der sogenannten "Ziehfix-Methode" - also mit einem Ziehwerkzeug, das den Zylinder des Schlosses zerstört - geöffnet haben.

Eine in der Wohnung installierte Kamera filmte einen der beiden Verdächtigen bei der mutmaßlichen Tat. Auf den Videoaufnahmen sei laut Polizei zu hören, dass beide Männer Serbisch miteinander gesprochen haben. Darüber hinaus soll der am Bild ersichtliche Täter seinen Komplizen „Djuro“ genannt haben.

Nachdem die beiden unbekannten Männer die Wohnung durchwühlt hatten, verschütteten sie Reinigungsmittel. "Durch den Einbruch entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro", sagt Polizeisprecherin Irina Steierer.

Personenbeschreibung

Die Polizei beschreibt den auf dem Bild ersichtlichen Verdächtigen als zwischen 35 und 45 Jahre alten Mann, der Serbisch spricht und eine kräftige Statur hat. Er hat beim mutmaßlichen Einbruch eine schwarze Nike-Trainingsjacke, ein rotes T-Shirt mit weißem Kragen, eine graue Haube und graue "Maxiflex"-Handschuhe getragen.

Die Wiener Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 01-31310-62800.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.