Chronik | Wien
14.06.2018

Müllabfuhr-Mitarbeiter retteten Papagei nach Kampf mit aggressivem Raben

Rabe ergriff die Flucht, Opferbefragung brachte keinen inhaltlichen Mehrwehrt, nachdem "das Opfer die Fragen der Polizisten lediglich wiederholte".

Die Wiener Polizei hat am Donnerstag von einem Tierischen Einsatz berichtet. Ein grüner Papagei, „landete“ nach einem Kampf mit einem Raben in der Polizeiinspektion Schulgasse in Währing.

Der flugunfähige Vogel war Mittwochvormittag von Mitarbeitern der Müllabfuhr (MA48) am Gehsteig in der Schulgasse bei der Auseinandersetzung mit dem Raben beobachtet worden. Sie trennten die beiden Streithähne. Der Rabe ergriff die Flucht, der Papagei, der aus einem Fenster gestürzt sein dürfte, wurde der Polizei übergeben.

„Eine Opfer-Befragung zu Einzelheiten des Vorfalls verlief ohne inhaltlichen Mehrwert, da das Opfer die Fragen der Polizisten lediglich wiederholte“, hieß es in der Polizeiaussendung scherzhaft. Der Papagei wurde schließlich der Tierrettung übergeben.