Chronik | Wien 10.04.2018

Mordalarm in Wien: 65-jährige Frau getötet

© Bild: Daniel Melcher

Sohn der Frau steht unter Tatverdacht. Er sprang beim Eintreffen der Polizei aus dem Fenster.

Ein 25-Jähriger steht im Verdacht, Dienstagfrüh in der Fernkorngasse in Wien-Favoriten seine Mutter getötet zu haben.

Der junge Mann rief gegen 6.30 Uhr seinen Vater an und sagte, er habe "etwas Schlimmes gemacht". Das Motiv ist völlig unklar.

Der Vater des 25-Jährigen verständigte sofort die Polizei. Als Beamte der Wega die Tür aufbrechen wollten, sprang der junge Mann aus dem Fenster im ersten Stock. Er wurde von der Polizei festgenommen.

 

© Bild: Daniel Melcher

Bei dem Mordopfer handelt es sich um Elna B., eine gebürtige Philippinin, die seit  etwa 15 Jahren im Haus in der Fernkorngasse wohnt. Die Frau war für die philippinische Kirche in Wien tätig, ihr Sohn studiert Architektur.

Wie die Frau getötet wurde, war Dienstagvormittag noch Gegenstand von Ermittlungen. Ob es im Vorfeld einen Streit zwischen Mutter und Sohn gegeben hat, war ebenso unklar. Die beiden wohnten im gleichen Haushalt. Der Vater des 25-Jährigen lebte nicht in der Wohnung in der Fernkorngasse. Die Mordgruppe des Landeskriminalamts Wien hat die Ermittlungen übernommen.

( Agenturen ) Erstellt am 10.04.2018