NATIONALRAT: KURZ-BRAND IM HOHEN HAUS

© APA/SUSANNE PULLER / SUSANNE PULLER

Chronik Wien
07/08/2020

Feueralarm im Hohen Haus: Abgeordnete mussten Hofburg verlassen

Die stattfindende Sitzung des Nationalrates musste für einige Minuten unterbrochen werden.

Ein Feueralarm hat die dahin plätschernde Debatte des Nationalrats Mittwochnachmittag recht spektakulär unterbrochen. Abgeordnete und Mitarbeiter verließen auf Aufforderung des gerade amtierenden Dritten Nationalratspräsidenten Norbert Hofer (FPÖ) ohne Hektik das Ersatzquartier in der Hofburg.

Grund für den Alarm war ein Mistkübel beim Müllraum, der in Brand geraten war. Nach wenigen Minuten hatte die Feuerwehr das Geschehen unter Kontrolle und das Haus konnte wieder betreten werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.