© Kurier/Franz Gruber

Chronik Wien
06/05/2020

Mehrere Festnahmen nach Schwerpunktaktion in Wien Mitte

Die Polizei konnte beobachten, wie ein Mann einer 35-Jährigen ins Gesicht schlug.

Am Donnerstagvormittag führten mehrere Einheiten der Wiener Polizei eine Schwerpunktaktion am Bahnhof Wien Mitte durch. Dabei wurde um 10.30 Uhr beobachtet, wie ein 20-jähriger Somalier einer 35-Jährigen im Zuge einer Auseinandersetzung mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben soll. Die Beamten schritten ein, auch sie wurden mit Faustschlägen attackiert. Der 20-Jährige wurde angezeigt.

Mutmaßliche Dealer geschnappt

In den Nachmittagsstunden wurden außerdem zwei Personen beobachtet, die Kokain verkauften. Die Nigerianer im alter von 28 und 32 Jahren sowie ein Abnehmer wurden festgenommen. Gegen den 54-jährigen Österreicher, der die Drogen kaufen wollte, war bereits eine Festnahmeanordnung aufrecht. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.