Verkehrskontrolle der Polizei

© Kurier / Gilbert Novy

Chronik Wien
12/14/2021

Mehr als 500 Anzeigen bei Verkehrsschwerpunkt in Wien

Insgesamt hat der Schnellrichter Strafbescheide im Ausmaß von rund 2.600 Euro ausgestellt.

Die Beamten der Landesverkehrsabteilung Wien haben am Montag eine Schwerpunktaktion im Wiener Stadtgebiet durchgeführt. Der Fokus der Kontrolle lag auf Lenker unter Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Insgesamt gab es über 500 Anzeigen: zehn wegen Alkohol- oder Drogenbeeinträchtigungen, acht vorläufige Führerscheinabnahmen, 494 Anzeigen und 62 Organmandate wegen diverser verkehrsrechtlicher Delikte.

Ebenfalls wurde ein Organmandat wegen der Missachtung der COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung ausgesprochen. Der Schnellrichter hat insgesamt Strafbescheide im Ausmaß von 2.600 Euro ausgestellt.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.