A young woman protects herself by exposing her hand in front of her

© Getty Images/iStockphoto / Serghei Turcanu/iStockphoto

Chronik Wien
06/19/2020

Mann bedrohte Freundin und Polizisten in Wien mit dem Umbringen

Die Frau wurde leicht verletzt, der Mann festgenommen.

Ein 23 Jahre alter Mann soll in der Nacht auf Freitag in Wien-Neubau seine Freundin und Polizisten mit dem Umbringen bedroht haben. Er konnte schließlich überwältigt und festgenommen werden. Die 47-jährige Lebensgefährtin des Mannes wurde leicht verletzt. Über den Österreicher wurde ein vorläufiges Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Die Beamten waren kurz nach 1 Uhr wegen eines lautstarken Streits zur Wohnung des Paares in der Wimbergergasse gerufen worden. Dort soll der Mann laut Angaben der Lebensgefährtin zuvor grundlos und unvermittelt einen Streit angezettelt und sie mit dem Umbringen bedroht haben, berichtet Polizeisprecher Markus Dittrich. Außerdem soll er auf die Frau eingeschlagen haben, sie erlitt leichte Verletzungen.

Pfeffersprayeinsatz

Als die Beamten eintrafen, soll ihnen der Aggressive mit dem Erschießen gedroht haben, Waffe hatte er aber keine. Immer wieder öffnete und schloss er die Wohnungstür. Die Polizisten forderten Verstärkung an. Da trat er wieder aus der Wohnung und ging auf die Beamten los. Diese mussten ihm mit Pfefferspray drohen. Der Tobende konnte schließlich festgenommen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.