(Symbolbild)

© KURIER/Wessig

Wien
08/30/2013

Mädchen überlebt Sturz aus neun Metern Höhe

9-Jährige wollte Kanarienvogel einfangen und stürzte aus zweitem Stock. Sie erlitt mehrere Brüche.

Ein neunjähriges Mädchen ist am Donnerstagnachmittag aus einem Fenster im zweiten Stock eines Hauses in der Erdbergstraße in Wien-Landstraße rund sechs Meter in die Tiefe gestürzt. In ersten Meldungen war noch von einer Zweijährigen die Rede gewesen. Laut Wiener Berufsrettung von heute, Freitag, blieb das Unfallopfer auch nicht unverletzt, wie zunächst angenommen.

Das Kind wollte laut Polizei offenbar einen ausgebüxten Kanarienvogel in der elterlichen Wohnung einfangen und ist dabei versehentlich in die Tiefe gefallen. Das Mädchen erlitt Knochenbrüche. Ob es auch innere Verletzungen davongetragen hat, wurde am Freitag noch abgeklärt.

Die Neunjährige dürfte bei dem Sturz aber noch Glück gehabt haben, da sie direkt in ein Gebüsch gefallen ist. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar, da die Mutter, die bei dem Unglück in der Wohnung war, noch unter Schock steht und nicht von der Polizei einvernommen werden kann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.