Grenzkontrolle

© APA/dpa/Patrick Seeger / Patrick Seeger

Chronik Wien
04/23/2020

Lkw-Fahrer auf Drogen flüchtet mit 100 km/h im Ortsgebiet vor Polizei

Nachdem ihm die Schlüssel abgenommen wurden, stieg der Mann dennoch wieder ins Fahrzeug.

Der Fahrer eines Klein-Lkws soll sich bereits am Montag geweigert haben, sein Fahrzeug anzuhalten, als ihn die Polizei bei einer Verkehrskontrolle in Wien-Donaustadt dazu aufforderte. Der Kraftfahrer soll geflüchtet sein und im Ortsgebiet mit mehr als 100 km/h über mehrere rote Ampeln gefahren sein. 

"Um uns und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, musste die anfängliche Verfolgung abgebrochen werden", schildert Polizeisprecher Paul Eidenberger. Aber nur zwei Tage später, am Mittwoch, wurde der Fahrer in Wien-Favoriten bei der nächsten Kontrolle angehalten.

Ein Amtsarzt soll außerdem festgestellt haben, dass der 34-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Außerdem hatte er keinen Führerschein für Klein-Lkw. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und nahmen ihm die Schlüssel ab. 

Fahrer musste in Haft

Doch nur eine Stunde später soll der Mann erneut mit dem Klein-Lkw auf der Südosttangente gefahren sein. Er hatte das Fahrzeug laut Polizei mit dem Reserveschlüssel wieder in Betrieb genommen.

Der Mann muss sich nun wegen etlicher verkehrspolizeilicher Übertretungen verantworten, darunter zweimaliges Lenken in beeinträchtigtem Zustand, Lenken eines KFZ ohne Lenkberechtigung und ohne Zulassung sowie Versicherung, teilt die Polizei mit. Darüber hinaus bekam er eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen seines gefährlichen Fluchtversuchs.

Da der 34-jährige Inder mit seinen Fahrten eine Dienstleistung vollbracht haben soll, jedoch offenbar beim AMS als arbeitslos gemeldet ist, meldete die Polizei den Vorfall auch beim Finanzministerium wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit. Der Mann befindet sich derzeit in Verwaltungshaft, da er eine offene Ersatzfreiheitsstrafe zu verbüßen hat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.