© Berufsfeuerwehr Wien

Chronik Wien
04/28/2021

Lkw blieb stecken: Drei Verletzte nach Unfall in Liesing

Auch ein Linienbus war in den Unfall verwickelt.

Mit seinem Ladekran blieb am Mittwochmorgen ein Lkw bei einer Eisenbahnbrücke in Wien-Liesing stecken. Dadurch wurde das Fahrzeug auf den Gehsteig unter der Brücke auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite geschleudert. Der Ladekran riss dabei massive Metallwinkel von der Brücke.

Einer davon wurde auf das Dach eines vorbeifahrenden Linienbusses geschleudert, und blieb dort in einer Dachluke stecken. In dem Linienbus wurde niemand verletzt. Jedoch erlitten alle drei Insassen des Lkw Verletzungen und mussten von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt werden.

Unfallursache

Der Lkw war noch so weit funktionstüchtig, dass der Ladekran von den Feuerwehrleuten eingefahren und das Fahrzeug gesichert abgestellt werden konnte. Auch der Bus konnte die Unfallstelle selbständig verlassen. Die genaue Unfallursache ist nun Gegenstand von Ermittlungen. Die Unfallstelle war während der Aufräumarbeiten nur erschwert passierbar.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in Ihr E-Mail-Postfach:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.