© Daniel Zupanc

Chronik Wien
10/01/2019

Letztes Planschen heuer für die Schönbrunner Flusspferde

Die gemütlichen Tiere spüren, dass der Winter kommt. In ihrer temperierten Badelandschaft lässt es sich aber aushalten.

von Stephan Andrejs

Die Flusspferde Arca und Kimbuku im Schönbrunner Zoo genießen die letzten Spätsommertage: "Für unsere Flusspferde ist die Freibadsaison noch nicht zu Ende. In ihrer neuen Badelandschaft kann das Wasser nun temperiert werden. Deshalb können die Tiere auch jetzt, wo es generell schon frischer ist, noch in der Außenanlage baden", erzählte Tierpflegerin Sonja Sladky.

 "Die Flusspferde nützen das aus, denn sie wissen, dass bald der Winter kommt", so Sladky. Auch die Kaltfront, die morgen durch Österreich zieht, scheinen sie vorauszuahnen.

Kuscheln in der Sonne

Nach dem Baden liegen sie jedenfalls "eng aneinander gekuschelt stundenlang im Sand und lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen".

Mit ihren zwei Tonnen wirken die Flusspferde zwar eher schwerfällig, doch im Wasser tauen sie auf. Sladky: "Flusspferde sind durchaus lebhafte Tiere. Wenn sie sich mit den Beinen vom Boden abstoßen, machen sie mitunter walähnliche Sprünge. Sie spielen im Wasser mit Ästen oder tauchen zur Glasscheibe ab und beobachten die Besucher."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.