© Markus Strohmayer

Chronik Wien
11/09/2019

Leiche in Wiener Donaukanal gefunden

Der Tote wurde in der Nähe der Salztorbrücke entdeckt. Laut Polizei soll es sich bei dem Toten um einen Mann handeln.

Ein leblos im Wasser treibender Körper sorgte Samstagnachmittag für einen Polizeieinsatz am Donaukanal. Gegen 16 Uhr war der Tote bei der Salztorbrücke gesichtet worden. Die alarmierten Polizisten konnten den Körper schließlich aus dem Donaukanal hieven. Laut Augenzeugen hatte sich die Leiche zuvor offenbar beim Badeschiff verfangen. Auch die Berufsfeuerwehr Wien war zur Unterstützung angefordert worden.

Zu den Hintergründen lagen zunächst keine Informationen vor. Ob es sich um einen Unfall, Suizid oder Fremdverschulden handelt, konnte noch nicht letztgültig geklärt werden. Laut Polizei soll es sich bei dem Toten um einen Mann handeln, der vor rund einer Woche bei der „Grellen Forelle“ ins Wasser gesprungen war.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare