© Deleted - 3640223

Chronik Wien
07/17/2019

Konzert von Bon Jovi bremst Stadtverkehr aus

Der US-Star lockt Zigtausende ins Happel-Stadion; vor und nach dem Konzert ist mit Behinderungen auf den Straßen zu rechnen.

Wenn heute Abend die US-Rockband Bon Jovi in Wien gastiert, ist vermutlich nicht nur im Ernst-Happel-Stadion, sondern auch auf den Straßen mit großem Andrang zu rechnen.

Laut Polizei werden zu Bon Jovi rund 56.000 Fans erwartet. Staus und lange Verzögerungen werden rund um das Stadion nicht ausbleiben, heißt es beim ARBÖ. Besonders betroffen vor Konzertbeginn um 19 Uhr und nach dem Ende gegen 24 Uhr sind die Engerthstraße, der Handelskai, die Meiereistraße und die Trabrennstraße. Auf der Südost-Tangente (A23) wird es zwischen dem Knoten Hirschstetten und dem Knoten Prater in Richtung Süden und in der Gegenrichtung ab der Hanssonkurve besonders lange dauern.

Stau auf den Stadtautobahnen erwartet

Neben dem Anreiseverkehr zum Konzert sorgt der Abendverkehrfür Staus. Besucher, die über die Donauufer-Autobahn (A22) anreisen, kommenvermutlich ab der Wiener Stadtgrenze abschnittsweise nur langsam voran.

Wie bei vielen Großveranstaltungen werden auch morgen die Meiereistraße, ab der Vorgartenstraße, und die Stadionallee, ab der Lusthausstraße, ab 15 Uhr gesperrt. Parkplätze direkt rund um das Stadion sind rar. Als Stellplatz-Alternativen bieten sich das Stadion-Center und die Parkhäuser am Messegelände an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.