Kleiner Nacktmull beliebter als sein Ruf

In Schönbrunn leben 83 Tiere in drei Nacktmull-Kolonien - und die Besucher sind verrrückt nach den rosa-faltigen Nagern.

Und man besucht sie doch – die Nacktmull-Kolonie im Tiergarten Schönbrunn. Laut der Gratis-Zeitung Heute ist der Nacktmull ... ...  unter Besuchern der unbeliebteste Zoobewohner. "Stimmt nicht!", kontert der Zoologe des Tiergartens, Anton Weissenbacher. "Die Leute sind verrückt nach dem hässlichen Nagetier. Es ist zwar nicht besonders attraktiv, aber dafür umso beliebter." Funktional: Ihre Zähne, zwei oben und zwei unten, kommen auch bei geschlossenem Maul deutlich zum Vorschein. Die afrikanischen Tiere brauchen sie zum Graben. „Ihr Aussehen spiegelt ihre Funktionalität wider“, sagt Weissenbacher. Auf den ersten Blick erscheint das Säugetier nackt, ist aber aufgrund der Tasthaare nicht gänzlich unbehaart. In Schönbrunn leben 83 Tiere in drei Nacktmull-Kolonien – eine vor den Kulissen, zwei dahinter. An der Spitze jeder Einheit steht, ähnlich wie bei Insekten, eine Königin. Nur sie gebärt Nachwuchs, alle anderen sind Arbeiter. Spannend ist nicht nur die Funktionsweise der Hunderte Meter langen Gänge der Säugetiere, sondern auch die Frage, nach welchen Kriterien das Heute-Ranking erstellt wurde. Weissenbacher, der Chef des Aquarium- und Terrariumhauses, ist überzeugt, dass unter den Schönbrunn-Besuchern zahlreiche "Nacktmull-Freaks" zu finden sind. Und er verteidigt das hässliche Geschöpf: "Der letzte Platz für den Nacktmull in der Hitparade der beliebtesten Schönbrunn-Bewohner ist keinesfalls gerechtfertigt."
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?