Chronik | Wien
28.06.2018

Kinderbetreuung in den Ferien wird Chefinnensache

Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) organisiert erstmals Kinderbetreuung im Amtshaus Hernals

Sie sind für berufstätige Eltern ein Dilemma: die neun Wochen langen Sommerferien – wenn man selbst nur fünf Wochen Urlaub im ganzen Jahr hat. Vor allem dann, wenn es keine Großeltern gibt, die die Enkelkinder für ein paar Tage, vielleicht sogar ein, zwei Wochen zu sich nehmen können. Denn in der Stadt fehlen Betreuungsangebote.

Das hat sich die Hernalser Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) zu Herzen genommen – und bietet heuer erstmals eine Ferienbetreuung für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren in der Bezirksvorstehung Hernals (17., Elterleinplatz 14) an.

Zwischen 16. Juli und 3. August stehen jeweils von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr bei dem Projekt „Hernals4Kids“ qualifizierte Pädagoginnen und Pädagogen von „Zeit!Raum“, einem Verein für soziokulturelle Arbeit, zur Verfügung. Es gibt Indoor- und Outdoor-Aktivitäten. Zudem wird es ein Mal in der Woche einen ganztägigen Ausflug geben. Das Angebot ist kostenlos. Lediglich für die Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagsjause, Obst sowie Wasser und Saft) wird ein Beitrag von 45 Euro pro Woche eingehoben. An Tagen mit Ausflügen wird ein Lunchpaket hergerichtet.

Infos und Anmeldung unter  01 / 4000-17111 oder per eMail an post@bv17.wien.gv.at.