© Getty Images/iStockphoto/Lord Runar/IStockphoto.com

Chronik Wien
06/01/2021

Jugendlicher kam in Wien unter Straßenbahn

Der Jugendliche wurde mit dem Hubschrauber lebensgefährlich verletzt ins Spital gebracht.

Ein Jugendlicher ist am Dienstag um 13.55 Uhr unter eine Garnitur der Straßenbahnlinie 52 geraten und lebensgefährlich verletzt worden. Laut den Wiener Linien dürfte der Jugendliche eine Zeit lang neben der Straßenbahn im Bereich der Station Mariahilfer Straße/Geiblergasse in Wien-Rudolfsheim gelaufen sein, dann überquerte er plötzlich vor der Straßenbahn die Geleise. Trotz einer Vollbremsung konnte der Fahrer nicht verhindern, dass das Opfer unter die Straßenbahn geriet.

Fahrer wurde psychologisch betreut 

Die Wiener Berufsfeuerwehr hob die Straßenbahn mit Hebekissen an und befreite das Opfer unter dem vorderen Teil der Garnitur. Gemeinsam mit der Wiener Berufsrettung setzten die Einsatzkräfte Erste Hilfe-Maßnahmen, dann wurde der Jugendliche, dessen Geschlecht noch nicht feststand, der Rettung übergeben. Das Opfer wurde dann mit einem Rettungshubschrauber, der unweit des Unfallortes auf einer Baustelle notgelandet war, mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht.

Wieso der Jugendliche plötzlich die Straße überquert hat, wurde noch ermittelt. Der Fahrer wurde psychologisch betreut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.