Wien
02/17/2017

Jugendbande beraubte Gleichaltrige: Verdächtige ausgeforscht

Acht Burschen wurden von der Polizei ausgeforscht, zumindest drei Taten werden ihnen zur Last gelegt.

Einen Tag nach der Veröffentlichung von Fotos einer achtköpfigen Jugendbande, die Gleichaltrige in Wien ausgeraubt hat, hat die Wiener Polizei alle acht Burschen ausgeforscht. Das bestätigte Polizeisprecher Paul Eidenberger am Freitag der APA. Die Jugendlichen hatten zumindest drei Taten verübt, zwei Opfer wurden bei den Überfällen leicht verletzt.

Die Bandenmitglieder sollen in Bussen in Wien die drei gleichaltrigen Burschen ausgeraubt haben. Die Opfer wurden dabei von den Jugendlichen mit Schlägen, Drohungen und durch das Vorzeigen von Waffen wie Messern, Schlagringen und Elektroschockern eingeschüchtert. Die verängstigten Burschen übergaben Bargeld und Zigaretten - Handys wollten die Täter keine. Die Polizei veröffentlichte am Donnerstag Lichtbilder der Verdächtigen und schloss auch weitere Opfer nicht aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.