Chronik | Wien
12.08.2018

Hobbygärtner in Wien kann bald Bananen ernten

2,4 Meter hohe Bananenstauden in Wien-Penzing tragen Früchte.

Ein Wiener Hobbygärtner hat nicht schlecht gestaunt, als vor wenigen Tagen in seinem Garten in Wien-Penzing von ihm gepflanzte Bananenstauden zu blühen begonnen haben. Eine der insgesamt drei Stauden trage zudem schon Früchte, teilte der Wiener im Gespräch mit der APA mit. Diese werden demnächst von ihm geerntet und selbstverständlich auch gekostet.

Im Frühjahr 2017 angepflanzt - mittlerweile 2,4 Meter hoch

Im Frühjahr letzten Jahres hatte der Wiener seine mittlerweile auf 2,4 Meter Höhe angewachsenen Bananenstauden von einem Händler erworben und in seinem Garten angepflanzt. "Ich habe mir ganz einfach gedacht, ich brauche Bananen im Garten", begründete der Hobbygärtner seine Entscheidung. Ob sich die spontane Eingebung aus kulinarischer Sicht gelohnt hat, wird sich erst weisen - für Kühle an den zuletzt so heißen Sommertagen sorgte sie laut dem Wiener allemal. Die anhaltende Hitze macht er schließlich auch verantwortlich für das prächtige Gedeihen seiner Bananen.

"Dennoch ist es höchst ungewöhnlich, dass es in Wien so weit kommt."

Tatsächlich existieren mehrere Bananensorten, die bei hierzulande üblichen Klimabedingungen gedeihen. Bei guter Pflege und günstigem Klima können sie zu blühen beginnen und nach mehreren Jahren Früchte tragen, wusste ein Mitarbeiter der Wiener Stadtgärten der APA zu berichten und ergänzte: "Dennoch ist es höchst ungewöhnlich, dass es in Wien so weit kommt." Um welche Bananensorte es sich im Falle des Wiener Hobbygärtners handelt, konnte nicht eruiert werden - der Besitzer wusste es nicht.

Sonne lässt Bananen in Wien reifen