Visualisierung der Neugestaltung am Heumarkt

© /Rendering: Nightnurse

Welterbe
02/16/2017

Heumarkt-Areal: Drozda will mehr Einfluss für Bund

Minister fordert mehr Kompetenzen bei Raum- und Flächenwidmungsverfahren.

Aus Anlass der Debatte um das Hochhaus-Projekt am Heumarkt wünscht sich Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) mehr Einflussmöglichkeiten für den Bund bei Bauvorhaben, die den Welt-erbestatus betreffen. Die Forderung nach einer "klaren Bund-Kompetenz" habe er im Kulturausschuss des Parlaments am Mittwoch erhoben, sagt eine Sprecherin.

Der Vorschlag soll nun in der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zu Föderalismusfragen diskutiert werden. Bei internationalen Staatsverträgen, so wie jenem zwischen der UNESCO und der Republik Österreich zum Weltkulturerbe, soll der Bund mehr Kompetenzen zugesprochen bekommen, um sicherzustellen, dass die Verpflichtungen eingehalten und umgesetzt werden.

"Wenig befriedigend"

Die derzeitige Situation sei wenig befriedigend, da das Ministerium zwar für die Einhaltung der Verträge zum Schutz des Weltkulturerbes verantwortlich sei, allerdings nur begrenzte Möglichkeiten zur Einflussnahme habe, da die Umsetzungskompetenzen bei den Ländern und Gemeinden liegen. Im konkreten Fall bei der Stadt Wien.

Geht es nach Drozda, soll der Bund künftig im Bedarfsfall die Kompetenzen an sich ziehen können. Im Fall des Hochhausprojekts am Heumarkt-Areal würde das bedeuten, dass der Bund "eine aktive Rolle im Raum- und Flächenwidmungsverfahren einnehmen" kann, heißt es aus dem Ministerium.

Auf dem Areal zwischen Hotel und Konzerthaus mit dem dazwischen liegenden Eislaufverein ist der Bau eines knapp mehr als 66 Meter hohen Turms vorgesehen. Das Hotel wird abgerissen und neu errichtet.

Obwohl diese Pläne bereits eine Redimensionierung des ursprünglichen Vorhabens darstellen, zeigten sich Vertreter der UNESCO hinsichtlich des Erhalts des Weltkulturerbes weiterhin unzufrieden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.