Chronik | Wien
04.09.2018

Grillverbot in Wien aufgehoben

Alle öffentlichen Grillplätze wieder geöffnet. Kaum Probleme bei Kontrollen.

Die Stadt hat das aufgrund der Trockenheit verhängte Grillverbot auf den öffentlichen Grillplätzen in Wien und in waldnahen Gebieten aufgehoben. Ab sofort ist das Grillen wieder erlaubt, teilte die zuständige MA 49 in einer Aussendung am Dienstag mit.

Da Gräser, Sträucher und Bäume unter der starken Hitzeentwicklung leiden, bittet die MA 49, beim Grillen auf ausreichend Abstand zur Vegetation achten, hieß es in der Aussendung. Glut und Asche müssen in den von der Stadt bereitgestellten Betongefäßen entsorgt werden, um Bränden vorzubeugen. Bei den Kontrollen während des Grillverbots habe es kaum Probleme gegeben, zeigte sich Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) über das "disziplinierte Verhalten" der Wiener erfreut.