Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
03/30/2019

Geschoss aus "Stalinorgel" in Wien ausgegraben

Ein Katjuscha-Rakete aus dem Zweiten Weltkrieg wurde auf einer Baustelle in Wien entdeckt. Die Straße musste gesperrt werden.

Bei Grabungsarbeiten bei einer Baustelle in der Perspektivstraße in Wien-Leopoldstadt ist am Freitag eine rund 60 Zentimeter lange Rakete zum Vorschein gekommen. Die Straße wurde daraufhin von den alarmierten Polizeikräften für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt, sprengstoffkundige Beamte von Polizei und Bundesheer begutachteten und entschärften das Geschoss.

Es handelte sich um ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg, das von einem russischen Raketenwerfer, umgangssprachlich "Stalinorgel", verschossen worden war. Das berichtete die Polizei am Samstag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.