© Christandl

Chronik Wien
09/28/2012

Ganz Wien war ein Parkplatz

Stillstand am Freitag: Verkehrsknotenpunkte und Bahnstrecken lahmgelegt.

Stillstand und Kolonnen prägten am Freitag ab den Mittagsstunden das Straßenbild in Wien. Es kam zu Staus wie seit Monaten nicht mehr. Zu Mittag gab es laut ÖAMTC-Informationszentrale zwei Unfälle auf der Südost-Tangente (Praterbrücke und Handelskai) sowie je einen auf der Nordbrücke und der Grünbergstraße. Damit waren gleichzeitig vier der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Wien lahmgelegt.

Für zwei Stunden herrschte am Freitag auch auf der Südbahnstrecke Stillstand. Gegen acht Uhr Früh prallte ein Lkw in Sollenau (NÖ) in einer Unterführung gegen die darüberliegende Bahnbrücke. Ursache: Der Lenker hatte offenbar vergessen, den Kranausleger einzuziehen. Aus Sicherheitsgründen wurde die Südbahn von den ÖBB sofort gesperrt. Techniker prüften das Bauwerk auf Beschädigungen.

„Nach zwei Stunden konnten wir die Strecke wieder freigeben", schildert ÖBB-Sprecher Mario Brunnmayr. Statiker stellten keine gröberen Schäden fest, bis auf einige Dellen blieb das Bauwerk heil. Im Gegensatz zur Westbahnstrecke hielt sich das Chaos für Fahrgäste in Grenzen.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.