Chronik | Wien
13.09.2018

Frau nach Sturz in Wiener Donaukanal von Feuerwehr gerettet

36-Jährige hatte sich vor Schleusenanlage an Boje festgeklammert.

Eine 36 Jahre alte Frau ist am Donnerstagnachmittag vor der Schleusenanlage in Wien-Nußdorf in den Donaukanal gestürzt und von Feuerwehrleuten aus dem Wasser geholt worden. Sie kam ohne ernste Verletzungen davon.

Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Lukas Schauer schaffte es die Frau, sich an einer Boje festzuklammern. Die 36-Jährige wurde von den Florianijüngern erstversorgt, ehe sich die Berufsrettung um die unterkühlte Frau kümmerte. Laut deren Sprecher Andreas Huber war 36-Jährige offenbar von der Schemerlbrücke in den Donaukanal gestürzt.