Chronik Wien
09/12/2018

Fiaker sagen danke – und spenden für Stephansdom

Fiakervertreter überreichten Dompfarrer Toni Faber einen Scheck über 10.000 Euro. Dagmar Koller unterstützt die Aktion.

Als Dankeschön dafür, dass der Stephansdom seit Jahrzehnten schützend auf die Fiaker herabsieht (haben sie ihren zentralen Standplatz doch neben dem Dom) haben Fiakervertreter am Mittwoch Dompfarrer Toni Faber einen Scheck über 10.000 Euro überreicht. Initiiert wurde die Aktion von der Initiative „Pro Fiaker Kultur“. Unterstützerin Dagmar Koller: „Ich mache das für Helmut Zilk. Wien ohne Fiaker wäre für ihn undenkbar gewesen.“ 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.