Symbolbild

© Kurier/schaffer hans peter

Chronik Wien
12/24/2019

Falsche Kriminalbeamte nahmen in Wien-Währing Tresor mit

Pensionist einen Tag vor Weihnachten bestohlen - die Polizei warnt vor Trickdieben.

Falsche Kriminalbeamte haben am Montagabend aus einer Wohnung in Wien-Währing einen Tresor gestohlen. Laut Polizeisprecher Harald Sörös hatten zwei Trickdiebe dem 79-jährigen Wohnungsinhaber im Zentrum des Bezirks gegen 21.30 Uhr weisgemacht, dass sie von der Kriminalpolizei kämen und in seinem Appartement nachschauen müssten. Ein dritter passte unterdessen im Stiegenhaus auf, dass niemand kam.

In der Wohnung sahen die Diebe den Tresor des Mannes und sagten, dass sie den Safe für Ermittlungen mitnehmen müssten. Sie versicherten dem Pensionisten, dass sie den Schrank später wieder zurückbringen würden. Der 79-Jährige willigte ein. Er schöpfte erst Verdacht, als die angeblichen Kriminalbeamten auch nach längerer Zeit nicht zurückkehrten. Daraufhin rief der 79-Jährige die - echte - Polizei.

Sechsstelliger Schaden

In dem Tresor lagen Wertgegenstände und Bargeld in einem niedrigen sechsstelligen Euro-Bereich. Sonst stahlen die Diebe nichts. Von ihnen fehlte jede Spur.

Die Polizei bat die Bevölkerung, vor allem rund um die Weihnachtsfeiertage, Verwandte und Bekannte - besonders, wenn sie bereits älter sind - auf die Gefahr von Trickdiebstählen hinzuweisen. So sollte explizit davor gewarnt werden, fremde Personen in die Wohnung zu lassen oder Geldforderungen nachzukommen, die oft im Zuge des "Neffentricks" kommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.