© Stephan Boroviczeny Vienna0043(0)6889092400

Wien
07/13/2015

Ein Toter bei Badeunfall auf Donauinsel

Der 16-Jährige konnte nicht schwimmen.

Ein tragischer Badeunfall ereignete sich am Sonntag gegen 14 Uhr auf der Wiener Donauinsel in der Nähe der Reichsbrücke: Vier Burschen im Alter von 15 bis 17 Jahren verbrachten den Nachmittag auf einem Schwimmsteg, als ein 16-Jähriger plötzlich ins Wasser fiel. Da alle Nichtschwimmer waren, riefen die drei Burschen am Ufer sofort um Hilfe.

Einige Passanten sprangen ins Wasser und tauchten nach dem Jugendlichen, konnten ihn aber nicht bergen. Erst die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Nichtschwimmer aus dem Wasser ziehen. Der 16-Jährige kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, er verstarb jedoch kurze Zeit später.

Beim Verunglückten handelt es sich um einen pakistanischen Staatsbürger, der als Asylwerber in Graz lebte. Er war gemeinsam mit zwei weiteren Asylwerbern, die aus Afghanistan stammen, am Wochenende nach Wien gefahren. Die drei Jugendlichen wollten einen afghanischen Asylwerber besuchen, der in Wien lebt.

Die Polizei sucht noch nach Augenzeugen des Unfalls. Hinweise werden unter 01-31310-67800 entgegengenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.