© Bundespolizeidirektion Bgld.

Chronik Wien
04/30/2012

Eifersucht: Wienerin griff zum Messer

Eine betrunkene junge Frau ging in der Nacht auf Montag mit einem Küchenmesser auf Freund und Freundin los.

Jede Menge Alkohol und ein veritabler Eifersuchtsanfall haben in der Nacht auf Sonntag eine 18-Jährige in Wien-Neubau zum Messer greifen lassen. Gegen 3.30 Uhr attackierte die junge Frau mit zwei Küchenmessern ihren 39-Jährigen Lebensgefährten, zerstörte einen gläsernen Couchtisch und ging auf eine anwesende Freundin los, die jedoch unverletzt aus der Wohnung in der Kaiserstraße flüchten konnte.

Die alarmierte Polizei nahm die 18-Jährige fest, die mittlerweile nicht mehr bewaffnet war. Ihr Freund verweigerte trotz Schnittverletzungen an den Händen die Verständigung der Rettung. Eine Einvernahme aller drei Beteiligten war aufgrund deren Alkoholisierung nicht möglich. 

Zechtour

Gewalttätig ging es Sonntag früh auch bei einem anderen Trio (alle 21) in Ottakring zu, das die ganze Nacht in einer Disco verbracht hatte. In der Wohnung des Pärchens in der Heindlgasse fühlte sich die junge Frau vom Cousin ihres Freundes unsittlich belästigt, woraufhin sich gegen 7.00 Uhr ein heftiger Streit entwickelte.

Der Beschuldigte packte die 21-Jährige so heftig, dass diese mit dem Hinterkopf gegen die Wand schlug und flüchtete in den Innenhof. Dort wurde er von der Polizei entdeckt und schließlich festgenommen, da er die Beamten beschimpft und attackiert hatte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.