© Kurier / Gilbert Novy

Chronik Wien
08/25/2021

Donaukanal: 28-Jähriger von unbekanntem Messerstecher schwer verletzt

Der Verdächtige konnte flüchten. Er dürfte es ursprünglich auf zwei Frauen abgesehen haben.

Am Dienstagabend kam es gegen 21 Uhr zu einer völlig unvermittelten Messerattacke. Ein bislang noch unbekannter Mann soll am Donaukanal einen Fußgänger schwer verletzt haben.

Das 28-jährige Opfer war mit seiner Lebensgefährtin sowie einer Bekannten am Donaukanal spazieren, als ein Mann plötzlich versuchte, die Frauen mit einem Messer zu attackieren.

Der 28-Jährige wollte den Angriff auf seine Begleiterinnen abwehren, weshalb der unbekannte Tatverdächtige in Folge mehrmals auf ihn eingestochen haben soll. Im Anschluss flüchtete der Angreifer entlang des Donaukanals in Richtung Stadionbrücke.

Nach dem Vorfall, der sich auf Höhe Erdberger Lände 36-38 ereignete, gingen die drei Opfer noch nach Hause. Erst dort wurde das Ausmaß der Verletzungen klar. Der 28-Jährige wurde bei dem Messerangriff schwer verletzt und befindet sich aktuell stationär in einem Krankenhaus. Die Frauen blieben unverletzt.

Polizei hofft auf Hinweise

Das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich Leib/Leben, hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) werden unter der Telefonnummer: 01/31310/33800 sowie in jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Der mutmaßliche Täter ist männlich, zwischen 180 und 190 cm groß, 30 bis 35 Jahre alt, hat eine schlanke Statur und einen helle Teint.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.