Chronik | Wien
22.06.2018

Donauinselfest 2018: Tag eins in Bildern

Zum 35. Mal findet wird die Wiener Donauinsel drei Tage lang zur Partymeile

10 slides, created on 22/Jun/2018 - 21:14:39

1/15

Bei Wanda war die Festbühne Freitagnacht bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Band Wanda bildete den Headliner am ersten Abend. "Danke, Wien! Bussi!", rief Sänger Marco Wanda Freitagnacht in das Menschenmeer.  

Mit Hits wie "Columbo" oder "Meine beiden Schwestern" heizte die Band den Fans ein

Ein feucht-fröhlicher Auftritt.

Die Band wurde bei den diesjährigen Amadeus-Awards mit zwei Preisen geehrt. Und zwar für Song des Jahres ("Columbo"), und in der Kategorie Pop/Rock

Trotz der kühlen Temperaturen zählten die Veranstalter 800.000 Besuche an dem ersten Festivaltag.

Mavi Phoenix tratnFreitagnacht auf der FM4-Bühne auf. Mit ihrer Mischung aus Hiphop und urban Pop mischt die Österreicherin die heimische Musikszene auf. 

Die  Linzer Musikerin ist erst 22 Jahre alt. 2017 war sie für zwei Amadeus-Awards nominiert.

Am frühen Abend füllte sich das 4,5 Kilometer lange Festgelände. Die Besucher ließen sich vom kalten Wetter nicht abschrecken

Gute Aussicht aus luftiger Höhe. 

Michael Ludwig während seines ersten Donauinselfest-Besuches als Wiener Bürgermeister.

We want you. Beim Donauinselfest. 

Plüschteddy mit politischer Botschaft. 

Zum ersten Mal kamen Metalldetektoren zum Einsatz. 500 Securitys und 700 Polizisten sorgten während des Festes für Sicherheit.

Am frühen Nachmittag mussten die ersten bereits eine Pause einlegen

Stärkung auf Wienerisch. Insgesamt sich die Wiener und Besucher bei 250 Verkaufsständen laben.

Ein Rundgang in Bildern.