Chronik | Wien
12.03.2014

Diebe attackierten Angestellte mit Schraubenziehern

Trio soll zudem mit Heroin gehandelt haben. Die drei Männer wurden festgenommen.

Mitte Februar klickten in Wien für drei mutmaßliche Diebe die Handschellen. Kriminalisten des Landeskriminalamts (Außenstelle West) waren dem Trio schon länger auf der Spur. Die drei Männer sollen für mehrere räuberische Diebstähle verantwortlich sein und mit Drogen gehandelt haben.

Den Männern im Alter von 29 bis 37 Jahren konnten die Beamten bisher fünf räuberische Diebstähle nachweisen. In allen Fällen sollen sie in Einkaufszentren Mobiltelefone, Laptops oder PC-Tablets gestohlen haben. Wurden sie ertappt, attackierten sie laut Polizei das Sicherheitspersonal und Angestellte mit Messern, Schraubenziehern oder Pfefferspray.

Überdies sollen die Männer mit Heroin gehandelt haben. Die Deals gingen laut Polizei in den Bezirken Simmering, Rudolfsheim-Fünfhaus und in der Donaustadt über die Bühne.

Die Festgenommenen sind teilweise geständig, die Polizei verdächtigt sie allerdings weiterer Straftaten. Auf Anordnung der Wiener Staatsanwaltschaft wurden nun Fotos der drei Männer veröffentlicht. Hinweise nimmt das LKA Wien, Außenstelle West, unter der Nummer 01/31310-25800 entgegen.