Chronik Wien
11/05/2019

Dach einer Werkstätten-Halle in Wien bei Brand eingestürzt

Pkw in Gebäude fing Feuer - Niemand verletzt.

Eine Werkstätten-Halle ist bei einem Brand in den frühen Morgenstunden am Dienstag in Wien-Liesing teilweise eingestürzt. Als die Feuerwehr eintraf, stand bereits die gesamte Halle in Flammen. Ein Pkw dürfte ursprünglich aus noch unbekannter Ursache Feuer gefangen haben. Verletzt wurde niemand. Der Brand war nach einer guten Stunde gelöscht, berichtete die Berufsfeuerwehr in einer Aussendung.

Kurz nach 5.00 Uhr wurden die Einsatzkräfte zur Do-it-yourself-Werkstatt in die Kinskygasse gerufen. Das Dach war teilweise bereits durchgebrannt und eingestürzt. Neben dem Pkw brannte auch eine Hebebühne und diverses Werkzeug in der mehr als 2.700 Quadratmeter großen Halle. Unter Atemschutz bekämpften die Feuerwehrleute mit drei Löschleitungen und einem Wasserwerfer von einer Drehleiter aus den Brand, sagte Feuerwehrsprecher Christian Feiler. Zwei Gasflaschen wurden in Sicherheit gebracht. Nach mehr als einer Stunde wurden die letzten Glutnester der teilweise eingestürzten Halle gelöscht, auch in einem benachbarten Gebäude wurde die glosende Dachkonstruktion gelöscht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.