© Getty Images/iStockphoto/zoranm/iStockphoto

Chronik Wien
09/24/2020

"Cluster-Buster-Bus" an Schulen: Corona-Testergebnis in einer Stunde

Als Ergänzung zu anderen Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus, ist der Bus ab heute unterwegs. Das Testergebnis soll nach einer Stunde vorliegen.

Mithilfe der mobilen Teams, die das Bildungsministerium zur Verfügung stellt, soll es möglich sein, bis zu rund 300 Personen pro Tag testen zu können, erläuterte Faßmann. Die neue Vorgangsweise, soll durch die Zeitgewinnung, mehr Ruhe in den Schulbetrieb bringen. 

Das neue Testkonzept läuft wie folgt ab: Meldet eine Schule einen oder mehrere Verdachtsfälle an die eigens eingerichtete Telefonnummer der Wiener Gesundheitsbehörde, schickt diese nach Absprache mit der zuständige Stelle im Ministerium ein mobiles Team samt Schularzt auf den Weg.

Ergänzung zu mobilen Tests 

Die Stadt hat zudem weitere Konzepte auf den Weg gebracht, um auch nach dem Projekt bei Verdachtsfällen rasch reagieren zu können. Ab heute, Donnerstag fährt ein "Cluster-Buster-Bus" die Schulen bei Verdachtsfällen an, der mit einem neuartigen Testgerät ausgestattet ist.

Von der Probenentnahme bis zum Vorliegen des Ergebnisses soll es dann nur eine Stunde dauern, wobei 48 Tests pro Stunde erfolgen können, erklärte Hacker. Der Bus werde ebenfalls an Schulen und - falls er sich bewährt - später auch an Betrieben zum Einsatz kommen.

Die Personen mit einem negativen Testergebnis dürfen in der Schule bleiben, die anderen müssen nach Hause. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.