knifer on black

© Getty Images/iStockphoto / sturti/iStockphoto

Chronik Wien
08/21/2020

Brigittenau: Mann nach Messerattacke lebensgefährlich verletzt

Der Verdächtige wurde festgenommen.

Die Bewohner eines Hauses in Wien-Brigittenau verständigten in der Nacht auf Freitag die Polizei, weil sie einen lautstarken Streit in einer Wohnung wahrnahmen. Dort soll ein 37-Jähriger einen 30-Jährigen mit einem Messer angegriffen und diesen schwer verletzt haben. 

Das Opfer flüchtete noch aus der Wohnung, wurde von dem mutmaßlichen Angreifer aber verfolgt und laut Polizei auch im Stiegenhaus noch geschlagen. Als die beiden den Gehsteig vor dem Haus erreichten, wurden sie schon von der Polizei in Empfang genommen. Der verdächtige Iraker wurde festgenommen.

Lebensgefährliche Verletzungen

Die Polizisten, darunter auch die Spezialeinheit Wega, versorgten das Opfer bis die Berufsrettung eintraf. Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand ist laut Polizei derzeit stabil. 

Zu den Hintergründen des Streits ist laut Polizei noch nichts bekannt, da der Verdächtige erst befragt wird und das Opfer dafür zu schwer verletzt ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.