© pixabay.com

Chronik Wien
02/06/2019

Bogi Park schließt: Fünf spannende Spielplatz-Alternativen in Wien

Auch wenn der Bogi Park schließt - manchmal braucht es ein Kinderparadies.

Nur weil der Bogi Park, der größte Indoor-Spielplatz Österreichs, am 17. März seine Pforten schließt, muss noch lange kein Kind im Regen stehen. Wir haben einige Alternativen in und um Wien zusammengestellt, in denen der großen und kleinen Spielwut keine Grenzen gesetzt sind.

Family Fun

Mit einer "Mischung aus Freizeitpark, Actionbereich und hochwertiger Gastronomie" bewirbt sich Wiens angeblich größter Indoor- und Outdoor-Spielplatz. Von einer zehn Meter hohen Kletterwand, über Wellenrutschen und Bumper-Boote bis hin zur Kinderdisco gibt es dort für Kinder jeden Alters einen bunten Strauß an Möglichkeiten sich wetterunabhängig spielerisch zu betätigen. Für Kleinkinder von null bis vier Jahren gibt es einen gesonderten Bereich, die "Kiddy World".

Besonderes Highlight: die Aquaball Anlage.

Eintrittspreis: Ein Tagesticket für Kinder zwischen drei und 16 gibt es um 9,80€.

Adresse: Breitenleerstraße 77, 1220 Wien.

Farbie Kinderspielwelt

Kinder, die gerne rutschen, sind hier richtig. In dem reinen Indoor-Spielplatz gibt es gleich vier verschiedene Rutschen, neben Trampolinen und etwaigen Klettermöglichkeiten. Bei Kindergeburtstagen kann zudem eine Sachertorte mit einem Foto des Geburtstagskindes verziert werden.

Besonderes Highlight: Ein kleines Jahrmarkt-Karussell.

Eintrittspreis: 10,90€ pro Kind.

Adresse: Nordring 2, 2334 Vösendorf.

Jump Around

"Jump Around" ist nicht nur ein Dauerbrenner auf jeder 90er Party, so heißt auch ein großes Spielzimmer mit viel Liebe zum Detail im vierten Wiener Gemeindebezirk. Neben dem klassichen Bewegungsbereich gibt es hier auch eine Kreativinsel zum zeichnen, malen, basteln und werken sowie eine Kinderdisko. Auch Eltern kommen hier auf ihre Kosten: In einem gesonderten Bereich mit Blick auf den Spielplatz gibt es kostenloses WLAN und Kaffee.

Besonderes Highlight: Großer Kreativbereich.

Eintrittspreis: Um 7,50€ können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen, Babys unter 15 Monaten dürfen kostenlos rein.

Adresse: Schikanedergasse 1, 1040 Wien.

Jumpmaxx

Der "Jumpmaxx" ist ein reiner Trampolinpark. Nichtsdestotrotz wird dort das Springen mit vielen anderen Aktivitäten verbunden, wie zum Beispiel Dodgeball oder Ninja-Parcours. Hier steht das Trampolin als spielerisches Sportgerät im Vordergund. Schon ab Vollendung des ersten Jebensjahres darf hier nach Lust und Laune gehüpft werden.

Besonderes Highlight: Für Eltern oder ältere Geschwister werden unter anderem Trampolin-Yoga und EMS-Training angeboten.

Eintrittspreis: 12€ für 30 Minuten.

Adresse: Herziggasse 3, 1230 Wien.

Monki Park

Im "Monki Park" liegt der Fokus auf dem Klettern. Ob im Hochseil-Klettergarten, dem Kletterdschungel, an der Kletterwand oder den "Sky Tower" hinauf. Es gibt Angebote für alle Altersklassen, vom Kleinkindbereich bis zum Freitagabend-Event für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Der Indoor-Klettergarten ist zudem für Schulen und Teambuilding-Veranstaltungen zu haben.

Besonderes Highlight: Der Hochseilklettergarten mit durchgehender Sicherungsschiene.

Eintrittspreis: Ein Tagesticket gibt es um 9,50€.

Adresse: Millennium City Handelskai 94-96 / 5. Stock, 1200 Wien.

 

Tipp: Socken nicht vergessen!