Polizeiauto Polizei

© Gnedt Martin

Chronik Wien
08/20/2014

Bewaffnete überfielen Tankstelle

Duo kam maskiert und mit Pistolen. Angestellter gefesselt zurückgelassen.

Zwei junge Räuber haben sich am Mittwoch kurz nach 0.30 Uhr eine Tankstelle in der Adalbert-Stifter-Straße in Wien-Brigittenau als Tatort ausgesucht. Die Maskierten bedrohten den Angestellten laut Polizeiangaben mit Pistolen und leerten die Kasse. Danach fesselten sie ihr Opfer mit Kabelbindern und flüchteten mit Bargeld. Der Angestellte konnte sich unverletzt befreien und die Polizei rufen.

Beschreibung

Die Täter wurden als 17 bis 20 Jahre alt und mit dunklem Teint beschrieben. Sie waren mit T-Shirts oder Tüchern mit Sehschlitzen maskiert, wie Polizeisprecher Paul Eidenberger sagte. Der eine Mann ist rund 1,75 bis 1,80 Meter groß, war gänzlich schwarz bekleidet, mit einer dunklen Pistole bewaffnet und sprach mit ausländischem Akzent. Sein Komplize ist etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, er trug eine graue Sporthose, ein graues T-Shirt und einen dunklen Rucksack. Auch er hatte eine Pistole bei sich.

Die Polizei bat die Bevölkerung um Mithilfe bei der Ausforschung der Verdächtigen. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Außenstelle Zentrum Ost unter der Telefonnummer 01-31310-62800 DW (Jounaldienst) entgegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.