Betrunkener spuckte und urinierte Polizisten vor die Füße

Handschellen für einen mutmaßlichen Dealer und seinen Vater in Kärnten
In Wien-Margareten krachten zwei Autos gegeneinander. Einer der Lenker war betrunken und ging auf die Beamten los.

Zwei Autos kollidierten am Donnerstagabend in Margareten. Als sich die beiden Unfallbeteiligten austauschen wollten, bemerkte einer der Beteiligten, dass der andere vermutlich alkoholisiert war und verständigte den Notruf.

Bestätigt dürfte sich dieser Verdacht gleich nach Eintreffen der Beamten haben, da der 43-jährige Lenker teilweise das Gleichgewicht verlor und vor den Polizisten auf den Boden stürzte. Der Serbe spuckte den Einsatzkräften mehrmals vor die Füße und urinierte auf die Straße.

Von den Abmahnungen der Polizisten ließ sich der Mann nicht beeindrucken, sein Verhalten änderte er nicht. Nach der Aufforderung zum Alkomattest wurde der Mann immer aggressiver und packte plötzlich einen der Beamten am Kragen.

➤ Mehr lesen: Meldungen wie diese finden Sie auch in unserem KURIER-Blaulicht Newsletter

Wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt wurde der 43-Jährige schließlich festgenommen. Der Mann wurde sowohl verwaltungs- als auch strafrechtlich angezeigt und bereits einvernommen. 

Kommentare